Ministeriumsschreiben an Schülerinnen und Schüler

An Schülerinnen und Schüler der allgemein bildenden und beruflichen Schulen des Landes
Bearbeitet von:  Dr. Mett, Birgit

Schwerin, den 23. April 2020

Liebe Schülerinnen und Schüler,
nachdem die Schultüren nun für einige Wochen für Sie geschlossen waren, öffnen sie sich nun wieder, jedoch zunächst nur für die Schülerinnen und Schüler, die noch in diesem Jahr ihren Schulabschluss machen.
Das sind ab dem 27.04.2020 Schülerinnen und Schüler:
 der Jahrgangsstufe 10 an Regionalen Schulen und Gesamtschulen, für den prüfungsvorbereitenden Unterricht und die Prüfungen, der Jahrgangsstufe 10 am Gymnasium und im gymnasialen Bildungsgang der Gesamtschulen, die die Mittlere Reife anstreben, für den prüfungsvorbereitenden Unterricht und die Prüfungen, der Jahrgangsstufe 10 an den überregionalen Förderzentren (ÜFZ), die die Mittlere Reife anstreben, für den prüfungsvorbereitenden Unterricht und die Prüfungen,
 der Jahrgangsstufe 11 an den regulären Gymnasien und den Gesamtschulen, für Konsultationen,
 der Jahrgangsstufe 12 an Abendgymnasien, für Konsultationen,
 der Jahrgangsstufe 12 an den regulären Gymnasien und den Gesamtschulen, für den prüfungsvorbereitenden Unterricht und die Prüfungen,
 der Jahrgangsstufe 13 an Abendgymnasien, für den prüfungsvorbereitenden Unterricht und die Prüfungen, in Abschlussklassen der beruflichen Schulen (höchste Jahrgangsstufe; eine vorherige Jahrgangsstufe, wenn in dieser eine Abschlussprüfung vorgesehen ist; einjährige Bildungsgänge).
Sicherlich haben einige von Ihnen noch Fragen zum Start am kommenden Montag. Mit
diesem Schreiben möchte ich Ihnen einige wichtige Hinweise geben.
Auf Grundlage der Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts (RKI) hat das Ministerium
für Bildung, Wissenschaft und Kultur Regeln aufgestellt, die eine behutsame Öffnung
der Schule ermöglichen und gleichzeitig den Infektionsschutz für Sie sicherstellen. Ich
bin sicher, dass die Lehrkräfte Sie alle ausführlich über diese Regeln informieren
werden.
Trotzdem möchte ich Ihnen einige sehr wichtige Regeln nennen und bitte ganz dringend
um deren Einhaltung.
1. Bei Atemwegserkrankungen und Fieber bleiben Sie bitte zu Hause und
konsultieren möglichst einen Arzt.
2. Waschen Sie sich regelmäßig und sorgfältig mindestens 20 Sekunden lang die
Hände mit Seife, besonders vor dem Essen.
3. Halten Sie einen Abstand zu einer anderen Person von möglichst 1,5 Metern ein.
4. Verzichten Sie bitte auf Berührungen, Umarmungen und Händeschütteln.
5. Fassen Sie sich nicht mit den Händen ins Gesicht, berühren Sie insbesondere
nicht die Schleimhäute (Mund, Augen, Nase) mit den Händen.
6. Fassen Sie zugängliche Gegenstände wie Türklinken oder Fahrstuhlknöpfe
möglichst nicht mit der vollen Hand bzw. den Fingern an.
7. Halten Sie die Husten-Niesetikette ein, d. h. husten und niesen Sie in die
Armbeuge und drehen sich dabei weg.
8. Führen Sie keine Gespräche, bei denen sich die Köpfe in unmittelbarer Nähe
befinden.
Und noch ein wichtiger Hinweis:
Bei der Schülerbeförderung ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend.
Dies können Tücher, Schals oder auch selbst erstellte sowie erworbene Masken sein.
Fassen Sie bitte nicht in die Innenseite der Mund-Nasen-Bedeckung. Auf
verschiedenen Plattformen sind diese Regeln für Sie verständlich und anschaulich
nachzulesen, z. B. https://www.infektionsschutz.de/haendewaschen.html.
Weitere Hinweise und Antworten auf Fragen finden Sie auf der Homepage Ihrer Schule.
Alle Schulen wurden aufgefordert, organisatorische Hinweise für den anstehenden
Schulbesuch zu veröffentlichen und Sie regelmäßig über die Planungen zu informieren.
Mir ist sehr wichtig, Ihnen, liebe Schülerinnen und Schüler, die sich auf Prüfungen
vorbereiten, zu sagen, dass die Schulen hierfür prüfungsvorbereitenden Unterricht und
Konsultationen anbieten. Die Teilnahme daran ist freiwillig.
Sollte das Angebot Ihrer Schule von Ihnen nicht wahrgenommen werden, teilen Sie dies
Ihrer Schule bitte mit, damit der Unterricht oder die Konsultationen entsprechend
geplant werden können.
Liebe Schülerinnen und Schüler, ich wünsche Ihnen einen guten Abschluss des
Schuljahres in diesem Jahr bzw. allen Schülerinnen und Schülern in Abschlussklassen
ein erfolgreiches Beenden der Schulzeit trotz der herausfordernden Situation, in der wir
uns alle befinden.
Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag
gez. Dr. Birgit Mett
Landesschulrätin