Projekttag „Wiesentour“ der Klasse 8a

„Wiesentour“ nach Güstrow

Am 10.05.11 besuchten wir den Natur-und Umweltpark Güstrow. Unser Projekttag begann um 8.00Uhr. Gemeinsam warteten wir auf den Bus am ZOB Dargun. Dann sind wir zum Hauptbahnhof Malchin gefahren und von da aus weiter mit dem Zug nach Priemerburg. Danach legten wir einen Fußmarsch zum NUP zurück. Zuerst konnten wir uns im Haupthaus bis um 11.00Uhr aufhalten. Da entdeckten wir den Aquatunnel. Das war besonders interessant. Dann ging es weiter nach draußen. An diesem Tag war es sehr warm, aber zum Glück gingen wir erst ein Stück durch den Wald, wo die Bäume uns Schatten spendeten. Dann war das Damwild an diesem Tag für uns beinahe zum anfassen nah. Es ging weiter zum Wildschweingehege. Dort konnten wir sogar kleine Frischlinge entdecken. Dann ging es weiter zum Projekt „Wiesentour“. Dort wurde ein passendes Wiesenhaus gebaut, das man besichtigen kann.

Es wurde gebaut, da die Besucher vorher die Wiesen kaum genutzt haben. Uns wurde etwas über bekannte Pflanzen erzählt z.B. Löwenzahn, Gänseblümchen.

Nebenbei füllten wir ein Arbeitsblatt aus. In den Wiesen wurden neue Stationen gebaut z.B. Libelle, Regenwurm, die uns auch vom Projektleiter Herr Henke erklärt wurden. Nach der Wiesentour kescherten wir noch im Graben und entdeckten Postschnecken und Blutegel. Dann ging es auch wieder zurück. Um 14.02 Uhr kam dann endlich der Zug, von Malchin aus ging es mit dem Bus weiter. Der Projekttag war wirklich gut und wir würden es auch anderen Klassen weiter empfehlen.

Julia Boldt & Antje Erbuth

Klasse 8a

Klasse 8a im Natur- und Umweltpark Güstrow

Klasse 8a im Natur- und Umweltpark Güstrow

Projekt Sexualität und Aids

Anfang Mai nahm die Klasse 7 an einem Projekt zum Thema Sexualität und Aids teil. Im Folgenden gibt es Stimmen zum Projekttag:

 

 
 
 

 

Meinungen zum Projekt Sex und Aids

Die Stationen 

Körper ABC

Ohne Worte

Unter Strom

Volltreffer

Verkehrsrisiko

Gepunktet

Henning Braun:

Meine Meinung über das Projekt ist sehr positiv, weil ich alles interessant fand, besonders die 4. Station, an der uns die Verhütungsmittel gezeigt und erklärt wurden. Ich kannte auch viele Sachen nicht, die sie uns zeigten. Genial fand ich auch, dass wir uns Namen für unsere Gruppe ausdenken konnten. Cool war auch, dass sie uns den Umgang mit einem Kondom gezeigt haben.

Rosi Milberger:

Ich fand diesen Projekttag sehr interessant und lehrreich. Am meisten gefiel mir die Station „Ohne Worte“, weil es dort sehr lustig zuging. Was ich nicht gut fand war das „Körper ABC“, weil es dort sehr eng war. Der ganze Tag war sehr aufschlussreich.

Stefanie Thormann:

Ich fand das Projekt ganz ok. Die einzelnen Stationen waren interessant und man konnte etwas lernen. Es hat sehr viel Spaß gemacht, z.B. das Würfeln. Ich empfehle es echt weiter.

Bericht: Robert Hübner (8a)

„Friß dich Fit“ startet erfolgreich durch

Essen hält Leib und Seele zusammen, dachten sich drei Schüler aus der Regionalen Schule Dargun und gründeten eine Schülerfirma, die am 18.11.2010 ihre Pforten als Schülerkiosk öffneten.

Die Mitglieder der Schülerfirma kommen aus der Klasse 8a:

Alexander Guse (Chef), Franziska Dittmann und Tobias Heysel.. Wir erhielten Startkapital von unserem Betreuer Herr Grotjan und der Sparkasse Neubrandenburg- Demmin, um uns Lebensmittel und Gerätschaften für die Küche zu kaufen.

Die Vorbereitungen für die Eröffnung liefen schon seit Wochen auf Hochtouren. Um überhaupt zu eröffnen mussten wir ein Konto eröffnen. Dann mussten wir noch einkaufen, z.B. Elektrogeräte, Pappteller usw. Danach überlegten wir uns ein Angebot für unsere Eröffnung.

Der Schülerkiosk hat immer am Donnerstag in der ersten und zweiten großen Pause von 8.45 Uhr bis 9.10 Uhr und von 10.55 Uhr bis 11.10 Uhr geöffnet.

Der Schülerkiosk bietet belegte Brötchen, Wiener mit Brot, Kuchen, Süßigkeiten und ausgefallene neue Angebote an. Die Schülerfirma bietet auch ein  Partyservice an, das heißt, wir nehmen Bestellungen auf, wie z.B. für Geburtstage und Veranstaltungen. Am Dienstag überlegen  wir, was wir am Donnerstag in der Schule für ein Angebot machen. Um diesen Tag zu organisieren kaufen wir vorher ein und bereiten die Angebote morgens ab 6.30 Uhr zu.

Wer noch dazu kommen möchte, meldet sich bitte mit Lebenslauf und Bewerbung bei uns oder bei Frau Kröpelin oder Frau Budniak. Stellt euch auf eine Probearbeit ein.

(Alexander Guse, Tobias Heysel)

Nikolausturnier

Am 6.12.2010 fand in der Regionalen Schule Dargun das alljährliche Nikolausturnier statt.

An dem Turnier nahmen die Klassen 8,9 und 10 teil, die jeweils in zwei Mannschaften eingeteilt waren.  

Los ging`s mit dem Messen der Kräfte beim Fußballspielen. Besonderer Ansporn war, dass die ,,Mädchentore“ doppelt zählten.

Nach der Frühstückspause, die auch zum Beheben kleiner Plessuren diente, konnten die Schüler gestärkt die Volleyballspiele antreten.

Alle waren mit Eifer dabei und kämpften fair um jeden einzelnen Punkt.

Die Punkte aus beiden Wettkämpfen wurden zusammengezählt. 

Die Klasse 10 belegte den 1.Platz, die Klasse 9 belegte den 2.Platz und die Klasse 8 belegte den 3.Platz.

Die Schüler freuen sich schon auf das nächste Nikolausturnier im Jahr 2011.

Hannes Langkabel

Klasse 10

Hochsprungtag

Unser Hochsprungtag am 18.11 begann um kurz vor halb 8 in der Sporthalle. Alle Klassen versammelten sich dort. Die Schulleiterin Frau Frankowiak Gläser, und Herr Schröder begannen diesen Tag mit den organisatorischen Sachen. Gleich danach fingen die 7. und 8. Klassen mit dem Hochsprung an, währenddessen begannen die Spielturniere. Es entstanden auch ein paar neue Schulrekorde, einige davon brachen Anne Sarnecki mit 1,45m aus der     Klasse 7a, Jacob Stanko mit 1,60m aus der 8a und  Franziska Dittmann mit 1,30m aus der 8a. Nach dem Hochsprung fand dass Volleyballspiel-Schüler gegen Lehrer statt. Die Lehrer gewannen ganz klar .Alle Schüler hatten viel Spaß und gingen mit guter Laune nach Hause