Archiv des Autors: V. Krüger

Tag der gesunden Ernährung

Am 11.09.2013 hatte die 6b einen Projekttag zur gesunden Ernährung. Am Morgen gingen Emily, Johanna, Louise, Alexandra und Frau van Mark zum Edeka um frische Brötchen zu holen. Das Frühstück bestand aus: Brötchen, Käse, Wurst, Honig, Gurken, Tomaten und einen frischen Möhrensalat.  Die anderen Schüler haben Plakate zu den Themen:

Genussmittel, Vitamine, Kohlenhydrate, Fette, Eiweiße und das gesunde Tagesmenü angefertigt.

Phänomenta

Unser Wandertag der Klassen 7a und 7b führte uns am 2.05.2013 nach Peenemünde. Wir haben uns um 7.45 Uhr an der Schule getroffen und um 8.00 Uhr kam unser Bus. Als wir ankamen, hatten wir alle einen Riesenhunger. Wir haben uns ein gemütliches Plätzchen gesucht und gefrühstückt. Um 10.00 Uhr öffnete die Ausstellung. Dort gab es viele physikalische Experimente, die wir ausprobieren durften. So haben wir es sogar geschafft alleine einen PKW Trabant anzuheben. Es gab auch ein Haus, das schief stand, und wenn man runter gehen wollte, ist man fast hingefallen. Im dunklen Tasttunnel waren wir auch und das war voll cool. Dann gab es um 11.30 Uhr eine coole Lasershow. Wenn man wollte, konnte man auch etwas essen. Zum Schluss haben einige Schüler noch einen Astronautentest gemacht. Da ging es ganz schön zur Sache, man wurde in alle Richtungen gedreht und geschleudert. Da der Busfahrer cool war, sind wir noch zu MC Donalds gefahren. Der Wandertag war total crazy, wir hatten viel Spaß. Wir würden es jedem weiterempfehlen dort hinzufahren.

Aline Hundsalz und Veronic Gilbrich

Schulsportfest der Regionalen Schule

Am 14.5.2013 fand das diesjährige Schulsportfest der Regionalen Schule statt. Hier einige bildliche Impressionen:

Winterprojekt der 5b

Eine Wanderung durch den Darguner Winterwald

Nachdem wir uns um 7:15 Uhr in der Schule getroffen hatten, aßen wir Frühstück. Wir gingen los zum Netto, weil wir noch Bratwurst, Ketchup, Senf, Toastbrot und Brötchen kaufen mussten. Dann gingen wir in den Wald und durften in Ufernähe des Strandes schlittern. Die Forstarbeiter hatten schon auf uns gewartet. Herr Blatt und Herr Dück erklärten uns den Tagesablauf. Nachdem wir alles geklärt hatten, gingen wir mit Herrn Blatt los auf Spurensuche. Herr Blatt erklärte uns viel. Nachdem wir ca.3 Minuten durch den Wald gegangen waren, kam Herr Dück auch dazu. Wir sahen viele Tierspuren. Kurze Zeit später gingen wir zur Grillhütte. In der Grillhütte konnten wir uns mit Tee aufwärmen. Wir hatten gespielt und gelacht, bis es dann nachher Bratwurst mit Brötchen gab. Manche durften sich sogar ein Toastbrot selber grillen. Fast die ganze Klasse nahm an der Schneeballschlacht teil. Florian, Fabian, Nele, Alexandra und Emily hatten eine Hütte aus langen und dicken Stöckern gebaut. Nachdem wir die Stöcker nicht brechen konnten, hatten wir sie zwischen zwei Bäumen geklemmt. Wir waren ungefähr eine und ’ne halbe Stunde bei der Grillhütte. Wir gingen los  und hatten einen Spielplatz entdeckt. Frau van Mark und Herr Krüger hatten uns erlaubt, dass wir noch kurz spielen konnten. Nachdem wir gespielt hatten, gingen wir wieder zurück zur Schule. Wir konnten alle  nicht mehr gehen, aber wir hatten alle einen schönen Tag.

Marria-Sophie Rüß, Florian Meitzner

Es zischt wieder an der Regionalen Schule

„Zeitung in der Schule“ – so lautet das derzeitige Projekt unserer Klasse, der 9b. In diesem sollen die Schüler ihre Kreativität und ihr Interesse zum Thema „Zeitung“ zum Ausdruck bringen. Drei Monate lang bekommen wir täglich den Nordkurier an unsere Schule geliefert, sodass wir diesen nicht nur im Rahmen des Zeitungsprojektes, sondern auch als Unterrichtsmaterial nutzen können.

Speziell im Deutschunterricht lernen wir die Zeitung bis ins Detail kennen, wie zum Beispiel den Aufbau, den wir anhand des Nordkuriers erarbeiten. Um auch unsere Mitschüler  über die neuesten und spannendsten Nachrichten zu informieren, haben wir jedem in unserer Klasse eine Aufgabe erteilt. Eine Gruppe kümmert sich um das Anbringen von Artikeln an der Litfaßsäule in der Aula. Der „Schulfunk“, eine Arbeitsgemeinschaft, die in den großen Pausen über Lautsprecher Musik abspielt, informiert die Schüler nun über die wichtigsten Ereignisse aus Sport, Politik und Lokalem. Die anderen haben die Aufgabe unseren eigenen Klassenraum zu dekorieren oder einfach die Zeitung zu verteilen. Allen in der Klasse macht das Zisch-Projekt unheimlich Spaß.

Am Montag, dem 5.11.12, überlegten wir uns, welche Art von kreativem Beitrag wir an den Nordkurier verschicken sollten. Schließlich entschieden wir uns Kostüme  aus Zeitungen herzustellen und machten uns sogleich an die Arbeit. Mit geschwärzten Fingerkuppen wurden lustige und verrückte Ideen verwirklicht.

Noch stehen wir erst am Anfang des Projektes, jedoch sind wir bereits gespannt, welche Erfahrungen und Erkenntnisse uns „Zisch“ noch bringen wird.

Janin Krause