Jobbörse 2017

Am 02.02.2017 hatten die Schüler von der 8.-10. Klasse Jobbörse. Dort konnten die Schüler sich eine Meinung bilden, was sie später einmal werden wollen oder im Praktikum testen möchten. Zuerst trafen sich alle Schüler in der Schülerspeisung, um sich einen Überblick zu verschaffen, welche Berufsgruppen vertreten sind und um die Gruppen festzulegen. Die Gruppen wurden gemischt aufgestellt, so, dass in jeder Gruppe Schüler aus jeder Klasse sind. Es wurden Firmen, wie zum Beispiel Forst, AWO (Altenpfleger/in), Liebherr, Econautic, Sparkasse und Hotel Heiligendamm, aber noch viele mehr eingeladen. Um 8 Uhr ging es dann langsam los und die Schüler gingen zu ihren Stationen. Bei jeder Firma hatte man 30 Minuten Zeit, um Fragen zu stellen. In einer Station wurde zum Beispiel ein  Hotel von Heiligendamm vorgestellt. Dort wurde uns erzählt, wie viel Suiten und normale Zimmer es gibt, wie die Lage ist und welche Berufe dort im Hotel zum Einsatz kommen.

Bei der AWO wurde uns erzählt, was man als Altenpfleger/in alles machen muss. Demenz ist die am häufigsten vertretene Krankheit, aber auch Leute, die nichts mehr alleine machen können, finden dort einen Platz. Wir wurden gefragt, ob es jemanden gibt, der seinen Blutzucker oder seinen Blutdruck messen lassen möchte.

Beim Bauernverband hat eine Frau uns von Ernteproblemen erzählt und wie teuer die landwirtschaftlichen Maschinen sind.

Bei der ZMV(Zentralkäserei Mecklenburg Vorpommern) wurden uns die einzelnen Berufe näher erklärt. Wir erfuhren, dass noch Praktikanten gesucht werden. Manche Firmen überzogen die Zeit etwas und so kamen andere zu kurz, um den Zeitraum einzuhalten. Bei jeder Station wurden uns Flyer und andere Sachen zum Mitnehmen zur Verfügung gestellt, um sich näher zu Informieren.

Da wir, die Klasse 8a, zum ersten Mal dabei waren, fanden wir das alles sehr interessant und haben einen kleinen Einblick in die Berufswelt erhalten können.

 CIMG2028

Sarah Schröder & Lea Schwartz

Kommentieren ist nicht erlaubt.