Winterprojekt der 5b

Eine Wanderung durch den Darguner Winterwald

Nachdem wir uns um 7:15 Uhr in der Schule getroffen hatten, aßen wir Frühstück. Wir gingen los zum Netto, weil wir noch Bratwurst, Ketchup, Senf, Toastbrot und Brötchen kaufen mussten. Dann gingen wir in den Wald und durften in Ufernähe des Strandes schlittern. Die Forstarbeiter hatten schon auf uns gewartet. Herr Blatt und Herr Dück erklärten uns den Tagesablauf. Nachdem wir alles geklärt hatten, gingen wir mit Herrn Blatt los auf Spurensuche. Herr Blatt erklärte uns viel. Nachdem wir ca.3 Minuten durch den Wald gegangen waren, kam Herr Dück auch dazu. Wir sahen viele Tierspuren. Kurze Zeit später gingen wir zur Grillhütte. In der Grillhütte konnten wir uns mit Tee aufwärmen. Wir hatten gespielt und gelacht, bis es dann nachher Bratwurst mit Brötchen gab. Manche durften sich sogar ein Toastbrot selber grillen. Fast die ganze Klasse nahm an der Schneeballschlacht teil. Florian, Fabian, Nele, Alexandra und Emily hatten eine Hütte aus langen und dicken Stöckern gebaut. Nachdem wir die Stöcker nicht brechen konnten, hatten wir sie zwischen zwei Bäumen geklemmt. Wir waren ungefähr eine und ’ne halbe Stunde bei der Grillhütte. Wir gingen los  und hatten einen Spielplatz entdeckt. Frau van Mark und Herr Krüger hatten uns erlaubt, dass wir noch kurz spielen konnten. Nachdem wir gespielt hatten, gingen wir wieder zurück zur Schule. Wir konnten alle  nicht mehr gehen, aber wir hatten alle einen schönen Tag.

Marria-Sophie Rüß, Florian Meitzner

Kommentieren ist nicht erlaubt.