Es zischt wieder an der Regionalen Schule

„Zeitung in der Schule“ – so lautet das derzeitige Projekt unserer Klasse, der 9b. In diesem sollen die Schüler ihre Kreativität und ihr Interesse zum Thema „Zeitung“ zum Ausdruck bringen. Drei Monate lang bekommen wir täglich den Nordkurier an unsere Schule geliefert, sodass wir diesen nicht nur im Rahmen des Zeitungsprojektes, sondern auch als Unterrichtsmaterial nutzen können.

Speziell im Deutschunterricht lernen wir die Zeitung bis ins Detail kennen, wie zum Beispiel den Aufbau, den wir anhand des Nordkuriers erarbeiten. Um auch unsere Mitschüler  über die neuesten und spannendsten Nachrichten zu informieren, haben wir jedem in unserer Klasse eine Aufgabe erteilt. Eine Gruppe kümmert sich um das Anbringen von Artikeln an der Litfaßsäule in der Aula. Der „Schulfunk“, eine Arbeitsgemeinschaft, die in den großen Pausen über Lautsprecher Musik abspielt, informiert die Schüler nun über die wichtigsten Ereignisse aus Sport, Politik und Lokalem. Die anderen haben die Aufgabe unseren eigenen Klassenraum zu dekorieren oder einfach die Zeitung zu verteilen. Allen in der Klasse macht das Zisch-Projekt unheimlich Spaß.

Am Montag, dem 5.11.12, überlegten wir uns, welche Art von kreativem Beitrag wir an den Nordkurier verschicken sollten. Schließlich entschieden wir uns Kostüme  aus Zeitungen herzustellen und machten uns sogleich an die Arbeit. Mit geschwärzten Fingerkuppen wurden lustige und verrückte Ideen verwirklicht.

Noch stehen wir erst am Anfang des Projektes, jedoch sind wir bereits gespannt, welche Erfahrungen und Erkenntnisse uns „Zisch“ noch bringen wird.

Janin Krause

Kommentieren ist nicht erlaubt.